Kreta Reisen Kreta Reisen
+49 211 4982285 Kreta.com Ihr Griechenland-Spezialist berät Sie gerne!
Besuchen Sie uns: facebook google+

Methoni - Peloponnes

Informationen Methoni

Methoni ist eine Kleinstadt mit 2700 Einwohnern im Südpeloponnes auf der messenischen Halbinsel. Die Entfernung zur Großstadt Kalamata beträgt 65 km. Das südliche Felskap war schon in der Antike und zu byzantinischer Zeit ein wichtiger Ankerplatz bedingt durch den natürlichen Hafen. Venezianische Eroberer liessen im 15. Und 16. Jahrhundert eine prächtige Stadtmauer errichten, die bis heute noch sehr gut erhalten ist. Der Hafen von Methoni wurde als Umschlaghafen für Güter aus dem Orient und Italien genutzt.

Die Stadt Methoni entwickelte sich stark, so dass sie zu den Zentren Griechenlands gehörte. Hübsche venezianische Häuser mit Balkonen, die heute noch das Stadtbild prägen, zeigen den Besuchern wie wohlhabend die Stadt Methoni einst war. Schon im 13. Jh. errichteten die Venezianer auf einem Felsvorsprung ein riesiges Kastell in der Größe einer Kleinstadt. Dieses Kastell ist sehr gut erhalten, ein Besuch ist sehr lohnenswert. Wir finden dieses Kastell ist die beeindruckteste Hinterlassenschaft der Venezianer in dieser Region. Durch den ständigen Wechsel der Eroberer, Venezianer, dann Türken, dann im 16. Jh. wieder Venezianer, dann Ägypter und im 18. Jh. die Türken und später die Franzosen. Jeder Eroberer hinterließ in diesem Kastell seine Spuren. Trockengraben, Markuslöwen, die antike Monolithsäule, das türkische Bad, das Hallenhaus und die Kirche, alles Zeugen der Vergangenheit, die bezeugen, dass Griechenland mit Okzident und Orient zu kämpfen hatte. Methoni hat, wie Koroni auch eine schöne kleine Hafenpromenade.

Methoni