+49 2132 9988710 Kreta.com - Ihr Griechenland-Spezialist berät Sie gerne!
+49 2132 9988710 Kreta.com - Ihr Griechenland-Spezialist berät Sie gerne! Anfrageformular

Kloster Arkadi - West Kreta

  • West Kreta
  • West Kreta
  • West Kreta
Das Koster Arkadi wurde während der venezianischen Besatzung um 1587 gebaut, in einer Höhe von ca. 500 m an den nordwestlichen Ausläufern des höchsten Berges Kretas dem Psiloritis, ca. 23 km von der Küstenstadt Rethymnon. Architektonische Bauelemente der Renaissance wie z.B. die gotischen Gewölbe und Obelisken, die Renaissance Anthemia und die Barock-Schnecken reflektieren diese Epoche. Inschriften zeugen davon, dass eine frühere Kirche als die derzeitige Kirche schon da gewesen war, die auf das 14. Jh. zurückging.

Das Kloster Arkadi bei Rethymnon. Am 9. November 1866 ging das Kloster unvergessen in die griechischen Geschichtsbücher ein und ist seitdem das bedeutendste kretische Nationalheiligtum. Arkadi war einst Zentrum des Wiederstandes gegen die türkische Besatzung. Das Kloster wurde von einer übermächtigen Armee von Türken, Albanern und Ägyptern belagert. Als es den Türken gelang in das Kloster einzudringen, opferten sich die Insassen mit Erlaubnis des Aptes, indem sie sich mit dem Arsenal in die Luft sprengten. Von den einst 964 Personen, auch Frauen und Kinder, überlebten nur 114, die Türken beklagten 1500 Gefallene. Das atemberaubenden Gebäude des Klosters gehört heute zu der Weltkulturerbe der UNESCO an. als ein europäisches Freiheitsdenkmal. Einst im 11 Jh. gegründet, stammen die meisten der heute existierenden Gebäude aus dem 16./17. Jh. Schnell wird der Besucher mit der besonderen Athmosphäre konfrontiert. Es gibt ein kleines Kloster - Museum, in dem die Geschichte veranschaulicht wird und wo der Besucher die sakrale Reliquien, wie z.B. die mit Gold bestickten Messgewänder und die Waffen bewundern kann.

Das Kloster Arkadi im Hinterland von Rethymnon

Das Koster Arkadi wurde während der venezianischen Besatzung um 1587 gebaut, in einer Höhe von ca. 500 m an den nordwestlichen Ausläufern des höchsten Berges Kretas dem Psiloritis, ca. 23 km von der Küstenstadt Rethymnon. Architektonische Bauelemente der Renaissance wie z.B. die gotischen Gewölbe und Obelisken, die Renaissance Anthemia und die Barock-Schnecken reflektieren diese Epoche. Inschriften zeugen davon, dass eine frühere Kirche als die derzeitige Kirche schon da gewesen war, die auf das 14. Jh. zurückging.

Das Kloster Arkadi bei Rethymnon. Am 9. November 1866 ging das Kloster unvergessen in die griechischen Geschichtsbücher ein und ist seitdem das bedeutendste kretische Nationalheiligtum. Arkadi war einst Zentrum des Wiederstandes gegen die türkische Besatzung. Das Kloster wurde von einer übermächtigen Armee von Türken, Albanern und Ägyptern belagert. Als es den Türken gelang in das Kloster einzudringen, opferten sich die Insassen mit Erlaubnis des Aptes, indem sie sich mit dem Arsenal in die Luft sprengten. Von den einst 964 Personen, auch Frauen und Kinder, überlebten nur 114, die Türken beklagten 1500 Gefallene. Das atemberaubenden Gebäude des Klosters gehört heute zu der Weltkulturerbe der UNESCO an. als ein europäisches Freiheitsdenkmal. Einst im 11 Jh. gegründet, stammen die meisten der heute existierenden Gebäude aus dem 16./17. Jh. Schnell wird der Besucher mit der besonderen Athmosphäre konfrontiert. Es gibt ein kleines Kloster - Museum, in dem die Geschichte veranschaulicht wird und wo der Besucher die sakrale Reliquien, wie z.B. die mit Gold bestickten Messgewänder und die Waffen bewundern kann.
West Kreta, Kloster Arkadi
kreta.com